News
ZE Zentrum für Entrepreneurship

Gründungsstipendium der NBank für Start-up Swattr

Die Fördersumme in Höhe von insgesamt € 32.000 erhält das Start-up Swattr von der NBank aus Hannover. Mit ihrem Gründungsstipendium unterstützt die Investitions- und Förderbank des Landes Niedersachsen regelmäßig angehende Unternehmer. Swattr ist Mitglied des PFH-eigenen Gründungsinkubators GO-E-LAB am ZE Zentrum für Entrepreneurship, das Gründungswillige unterstützt und berät.

Cyrille Franke, Gründer von Swattr (l.), und Markus Bauer, Gründungsberater vom ZE, freuen sich über den Stipendiumsbescheid. Bauer wird das Start-up künftig begleiten und betreuen.

Die Geschäftsidee von Swattr (abgeleitet vom Englischen "swatter" = Klatsche) zielt auf Websites. Der Gründer Cyrille Franke erklärt den Hintergrund: "Auf Websites begegnen Besucher immer wieder sogenannten Bugs, also etwa Rechtschreibfehlern, nicht funktionierenden Links, veralteten Inhalten oder gestörten Funktionen. Viele dieser Fehler sind zwar offensichtlich, den Betreibern der Websites aber trotzdem unbekannt, weshalb diese sie nicht beheben. Die Folge: Die Nutzer sind frustriert oder verärgert, was einen schlechten Ruf der Website nach sich zieht, ihrer Popularität schadet und letztlich die Besucherzahlen sinken lässt."

 

Finderlohn für Fehler

Hier setzt Swattr an: Es möchte all dies verhindern, indem es Website-Usern Möglichkeiten und Anreize bietet, um gefundene Bugs einfach zu melden. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: erstens ein Plugin, welches Inhaber gratis in ihre Webpräsenz integrieren können oder zweitens eine Browser-Erweiterung, die Web-Nutzer gratis installieren können, um Bugs auf beliebigen Webpräsenzen zu melden. Bei beiden Methoden erfolgt dies in drei einfachen Schritten: Markieren – Kommentieren – Abschicken. Mittels einer lernenden KI (Künstlichen Intelligenz) bewertet Swattr die gemeldeten Fehler vorab, filtert sie und leitet sie an den zuständigen Ansprechpartner beim Anbieter der Website weiter. Über einen von Swattr bereitgestellten Bugtracker kann dieser den Fehler einsehen, evaluieren und einen angemessenen Finderlohn zahlen. Diesen wiederum leitet Swattr nach Abzug einer Provision zurück an den Besucher, der den Bug gemeldet hat.

 

ZE als begleitende Einrichtung akkreditiert

Voraussetzung, um das Gründungsstipendium der NBank zu erhalten, war, dass eine sogenannte „begleitende Einrichtung“, also zum Beispiel eine Hochschule oder ein Start-up-Zentrum, Swattr im Förderzeitraum berät. An der PFH war dies gegeben, denn das hochschuleigene ZE Zentrum für Entrepreneurship ist eine von 20 akkreditierten Einrichtungen dieser Art in Niedersachsen. "Dieser Fördererfolg freut uns außerordentlich", sagt Prof. Dr. Bernhard H. Vollmar, Leiter des ZE. "Wir werden das Team von Swattr für die nächsten acht Monate meilensteinorientiert intensiv betreuen und maßgeschneidert beraten."