Entrepreneur in Residence

Entrepreneur in Residence

Ein "Entrepreneur in Residence" ist eine Persönlichkeit, die ihre Erfahrung an die nächste Gründergeneration weitergibt. Sie tritt als Impulsgeber, Sparringspartner und Coach für Nachwuchskräfte und junge Menschen auf, die unternehmerisches Denken kennenlernen möchten oder bereits ein Start-up führen. Eine solche Persönlichkeit hat die PFH Private Hochschule Göttingen mit Medienunternehmer Marco Böhme gefunden.

 

Geplant mit Böhme sind unter anderem neue Veranstaltungsformate an den weiterführenden Schulen Südniedersachsens. "Darin möchten wir Schüler dazu anregen, in ihrem Leben Verantwortung zu übernehmen und selbständig zu handeln. Hinzu kommt methodisches Wissen, das bei der Entwicklung unternehmerischer Ideen ebenso wie in vielen anderen Lebensbereichen hilft", erklärt Böhme, der die neue Funktion ehrenamtlich ausführen wird.

 

Neben dem Einsatz an Schulen wird er zusätzlicher Ansprechpartner und Sparringspartner der Jungunternehmer sein, die im Gründungsinkubator GO-E-LAB des ZE an ihren Start-ups arbeiten. "Unternehmertum, insbesondere nachhaltiges und sozialverträgliches Unternehmertum, lernt man von Vorbildern, die aus gelebter Praxis berichten können. Genau dafür ist Marco Böhme als Entrepreneur in Residence da", fasst Vollmar zusammen.

 

Vita

Marco Böhme, Jahrgang 1974, schätzt den Austausch mit Gründern und erfahrenen Unternehmern sehr und bringt deshalb gern „junge Wilde“ und „alte Hasen“ zusammen, damit sie voneinander lernen. Diese Impulse helfen im Idealfall allen Beteiligten, ihre Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen - und die Welt besser zu machen. Dafür hat er im Dezember 2019 die Initiative „entrepreneurs for tomorrow“ gestartet.

 

Als junger Mensch konnte sich Marco Böhme nicht vorstellen, Unternehmer zu werden. Ihm fehlten die Vorbilder. Im Gegenteil: Im Tatort sind Unternehmer raffgierig und behandeln ihre Mitmenschen schlecht. Das möchte der leidenschaftliche Unternehmer ändern. Seine Mission: Junge Menschen für Entrepreneurship begeistern.

 

Seinen Verlag mit dem regionalen Wirtschaftsmagazin faktor gründete er 2005 und kennt alle Höhen und Tiefen eines Unternehmers aus eigener Erfahrung. Diese Erfahrungen veranlassten ihn 2017 dazu, seinen Podcast „fall forward“ zu starten und Menschen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Sport nach ihrem größten Scheitern zu fragen und was sie daraus gelernt haben. Ein Jahr später initiierte er den Mutmacher-Gipfel, um Menschen zu ermutigen, ihr Wofür im Leben zu entdecken.

 

Marco Böhme lebt in Göttingen und fährt regelmäßig nach Berlin, um sich zu inspirieren. Er studierte in den USA und weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig es ist, seine gewohnte Umgebung zu verlassen und Gewohntes regelmäßig zu hinterfragen.

 

In seinen „circle for entrepreneurs“, die Marco Böhme mitten in der Corona-Krise startete, kommen in einer Online-Mastermind wöchentlich Unternehmer zusammen, um sich auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen.

 

Derzeit arbeitet der gelernte Journalist an einem Buch über „entrepreneurs for tomorrow“, die Vorbilder sind für Andere und sich auf die Zukunft freuen.

 

 

Podcast